Current track
Title Artist


Author: boe

Page: 8

Stuttgart (pm/bo) Das Land Baden-Württemberg führt das sogenannte Covid-19-Resource-Board ein. Mit modernster Technik soll es damit landesweit eine Übersicht in Echtzeit über verfügbare Krankenhauskapazitäten geben, um jederzeit genau zu wissen, wie viele freie Betten wo zur Versorgung von COVID-19-Patienten verfügbar sind. Damit soll die optimale Versorgung von Covid-19-Patienten sichergestellt werden.
Horb am Neckar (pol/bo) Weil er verdächtige Klopfgeräusche aus dem Nachbarhaus hörte und einen Einbruch vermutete, verständigte ein besorgter Mann aus Horb am frühen Samstagmorgen die Polizei. Der haarige Übeltäter konnte schnell ermittelt werden.
Berlin/ Region (dpa/bo) Home-Office - das bedeutet für viele Arbeitnehmer derzeit: Arbeiten im provisorischen Büro, zwischen Kind und Haushalt. Rückenschmerzen und müde Augen können oftmals die Folge sein. Doch nun geben Experten Entwarnung. Mit dauerhaften Schäden sei trotz der derzeitigen Ausnahmesituation nicht zu rechnen.
Bühl (pm/bo) Weil die Kassenärztliche Vereinigung aufgrund von mangelnden Ressourcen keine Fieberambulanz organisieren kann, startet die Stadt Bühl nun eine eigene Initiative. In der Schwarzwaldhalle soll eine zentrale Anlaufstelle für Menschen mit Corona-Symptomen entstehen. Aktuell fehlen zur Realisierung jedoch noch Ärzte die mitwirken, sowie ausreichende Schautzausrüstung.
Karlsruhe (bo) Das sonnige Wetter lockt die Menschen auf die Straßen und in die Parks. Die Polizei Karlsruhe hat daher die polizeilichen Überwachungsmaßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus intensiviert. In der Günter-Klotz-Anlage wurde gestern eine Reiterstaffel eingesetzt um das Kontaktverbot zu kontrollieren - zur Freude vieler Kinder.
Region (dpa/bo) Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder Millionen von Menschen auf der ganzen Welt an der Aktion "Earth Hour" des World Wildlife Fund (WWF) und schalten heute um 20.30 Uhr für eine Stunde das Licht aus. Damit wird symbolisch ein Zeichen für weltweiten Klimaschutz gesetzt. Trotz der aktuellen Situation nehmen auch viele Kommunen im Südwesten Deutschlands an der Aktion teil - die Corona-Krise soll dem Engagement für den Klimaschutz keinen Abbruch tun. 
Region (bo) Durch die Corona-Krise befürchten derzeit viele Arbeitnehmer in Kurzarbeit gesteckt zu werden - viele Unternehmen haben Kurzarbeit bereits schon angezeigt. Doch was kommt auf den Arbeitnehmer zu, wenn das Unternehmen in Kurzarbeit gehen muss? Wir haben mit Werner Hess von der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim gesprochen.
Südliche Weinstraße (pm/bo) Fachleute rechnen damit, dass es aufgrund der zahlreichen Ausgangsbeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie zu einer Zunahme von häuslicher Gewalt kommen kann. Wie viele andere Städte und Kommunen hat das Frauenbüro SÜW der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße daher ein Notfalltelefon eingerichtet und das telefonische Beratungsangebot ausgebaut. Erreichbar ist das Frauenbüro ab sofort telefonisch täglich von 8 bis 18 Uhr, auch am Wochenende, unter der 06341/940 120 und per E-Mail unter frauenbuero@suedliche-weinstrasse.de. 
Stutensee (pm/bo) In einem Seniorenzentrum in Stutensee wurden acht Personen positiv auf das Corona-Virus getestet. Drei Bewohnerinne befinden sich derzeit in stationäre Behandlung in Kliniken. Im Seniorenheim wurden weitere Vorsichts- und Sicherheitsmaßnahmen eingeführt.
Karlsruhe (pm/bo) In vielen Einrichtungen fehlt es derzeit an notwendiger medizinischer Austattung, wie Atemschutzmasken. Die Lebenshilfe Karlsruhe hat daher die Aktion #KarlsruheNaeht ins Leben gerufen. Ziel ist es bis Mittwoch 10.000 Mundschutzmasken für die Lebenshilfe herzustellen. An der Aktion teilnehmen kann jeder, der nähen kann.