//CPD_RS Changed Position und Settings-ID
Current track
Title Artist


Unterricht am Beruflichen Bildungszentrum Ettlingen wird wieder aufgenommen

Ettlingen (pm/cmk) Am Beruflichen Bildungszentrum Ettlingen fand wegen einer am Coronavirus erkrankten Mitarbeiterin am Montag und Dienstag vorsorglich kein Unterricht statt. Die Frau wurde positiv auf COVID-19 getestet, vermutlich infizierte sie sich bei einer Südtirol-Reise mit dem Virus. Wie das Landratsamt inzwischen vermeldete, wird der Unterricht am Mittwoch wieder aufgenommen.

Foto: Aaron Klewer / einsatzreport24.de

Aktualisierung Dienstag

Wie das Landratsamt Karlsruhe am Dienstag bekannt gab, wird der Unterricht am Beruflichen Bildungszentrum Ettlingen am Mittwoch (11. März) wieder aufgenommen. Nach der Erkrankung einer Mitarbeiterin hat das Gesundheitsamt im Rahmen seiner Ermittlungen Kontaktpersonen nur an der Bertha-von-Suttner Schule und der Albert-Einstein-Schule identifiziert. Nicht betroffen ist die Schulgemeinschaft der Wilhelm-Röpke Schule. An der Bertha-von-Suttner Schule sind zwei Klassen, einzelne Lehrer und weitere Mitarbeiter betroffen, an der Albert-Einstein-Schule eine Schulklasse, viele Lehrer und einzelne Mitarbeiter. Diese Personen wurden darüber informiert und müssen in häuslicher Quarantäne bleiben.

An der Wilhelm-Röpke-Schule wird der Unterricht am Mittwoch ganz regulär und an der Berta-von-Suttner-Schule mit minimalen Unterrichtsausfällen wieder aufgenommen. Die Albert-Einstein-Schule erhält trotz der hohen Zahl der Lehrkräfte in häuslicher Quarantäne den Schulbetrieb aufrecht. Allerdings wird es hier einen neuen Übergangsstundenplan geben und zu einer höheren Zahl von Unterrichtsausfällen kommen. Die Schülerinnen und Schüler aller drei Schulen werden über das jeweilige Vertretungsplansystem täglich auf dem Laufenden gehalten.

 


Erstmeldung:

Schulen bleiben geschlossen

Nachdem eine Mitarbeiterin an Schulen des Beruflichen Bildungszentrums Ettlingen am Coronavirus erkrankt ist werden nun alle Schüler und Lehrkräfte am Beruflichen Bildungszentrum Ettlingen gebeten, zu Hause zu bleiben. Dort findet vorerst kein Unterricht statt.

Mitarbeiterin positiv auf Coronavirus getestet

Bei der Erkrankten handelt es sich nach Angaben des Landratsamts um eine Rückkehrerin aus Südtirol. Sie und ihre ebenfalls erkrankte Mutter befinden sich in häuslicher Isolation. Das Gesundheitsamt hat in Absprache mit den Schulen und der Schulverwaltung empfohlen, den Schulbetrieb in allen drei Schulen des BBZ vorerst auszusetzen. In den kommenden Tagen werden die relevanten Kontakte der Mitarbeiterin möglichst exakt ermittelt. Dann kann festgelegt werden, wann und in welcher Form der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird.

Weitere Fälle in der Region

Am späteren Freitag sowie am Samstag wurden dem Gesundheitsamt Karlsruhe fünf weitere positive Corona-Befunde gemeldet. Aus der Reisegruppe des bereits bekannten Falles in Bretten wurden zwei weitere Personen positiv getestet. Ebenfalls an COVID-19 erkrankt sind eine Mutter und ihre Tochter aus Karlsruhe; sie hatten sich in der Lombardei aufgehalten. Erkrankt ist auch ein Mann aus Forst, der aus Südtirol zurückgekehrt war. Alle Erkrankten befinden sich in häuslicher Isolation. Ihre Kontaktpersonen sind ermittelt und ebenfalls isoliert.