//CPD_RS Changed Position und Settings-ID (function(h,e,a,t,m,p) { m=e.createElement(a);m.async=!0;m.src=t;m.type="text/plain";m.setAttribute("data-usercentrics","heatmap.it");p=e.getElementsByTagName(a)[0];p.parentNode.insertBefore(m,p); })(window,document,'script','https://u.heatmap.it/log.js');
Current track
Title Artist


Durch die dunklen Gassen der Landauer Altstadt: Nachtwächterführung am Freitag, 28. Februar

Landau (pm/bo) Nachts durch die Straßen und Gassen der Stadt zu gehen und für Ruhe und Ordnung zu sorgen, das war die Aufgabe der Nachtwächter im Mittelalter. Am 28.Feburar können Sie sich auf die Spuren dieses Berufes aus längst vergangener Zeit begeben.

Foto: Dagmar Schröer-Hemmler

Wer mehr über diese nächtliche Arbeit aus längst vergangener Zeit erfahren und gleichzeitig in die Geschichte Landaus eintauchen möchte, kann sich am Freitag, 28. Februar, der Nachtwächterin Walburga vom Kaffenberg bei ihrem Wachgang durch die Gassen der Altstadt anschließen. Dabei kontrolliert sie mit ihren Begleiterinnen und Begleitern die Stadttore und öffentlichen Gebäude, zeigt, wo die Guillotine in Zeiten der Französischen Revolution stand und wo man einen verurteilten Raubmörder vor der Hinrichtung an den „Schandpfahl“ band.

Die Führung startet um 19 Uhr am Deutschen Tor und dauert etwa zwei Stunden. Die Kosten pro Person betragen 9 Euro für Erwachsende und 6 Euro für Kinder. Anmeldungen nimmt das Büro für Tourismus unter 0 63 41/13 83 05 entgegen.