Current track
Title Artist


Kampf um die PlayOff-Plätze – LIONS empfangen am 16. Februar den Spitzenreiter

Karlsruhe (br) Acht Spieltage vor Ende der regulären Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gewinnt das Rennen um die PlayOff-Plätze immer weiter an Spannung. Die PS Karlsruhe LIONS – mit einer desaströsen Serie in die Spielzeit gestartet – befinden sich inzwischen mittendrin im Kampf um einen der vorderen acht Plätze, die zur Teilnahme an der Endrunde ab Anfang April berechtigen.

Foto: PS Karlsruhe Lions

Liga ist eng

Momentan liegen die Korbjäger aus der Fächerstadt mit zwölf Siegen auf Tabellenrang sechs. Doch die Leistungsdichte in der Liga ist enorm und die Abstände sind gering. Daher sind sowohl nach oben, aber natürlich auch nach unten noch einige Verschiebungen möglich. Die LIONS tun also gut daran, weiterhin vollen Einsatz zu zeigen. In der jüngeren Vergangenheit wurde dieser auch häufig belohnt, nicht jedoch am vergangenen Wochenende, als man beim Tabellenzweiten, den Hamburg Towers, antreten musste. Die Hansestädter hatten kein leichtes Spiel mit dem Löwenrudel, das zwar ersatzgeschwächt war, jedoch einen großen Kampf lieferte.

Schaffen es die LIONS in die PlayOffs?

Dennoch behielten die Towers am Ende mit 80:72 die Oberhand und schoben sich weiter an Platz eins heran. Diesen haben im Moment noch die NINERS Chemnitz inne, die allerdings am Wochenende überraschend deutlich mit 69:84 bei Phönix Hagen verloren. Die Frage lautet nun: Können die LIONS Kapital aus der leichten Formschwäche des Spitzenreiters schlagen, wenn am kommenden Samstag um 19:30 Uhr die NINERS in der Europahalle zu Gast sind?