//CPD_RS Changed Position und Settings-ID (function(h,e,a,t,m,p) { m=e.createElement(a);m.async=!0;m.src=t;m.type="text/plain";m.setAttribute("data-usercentrics","heatmap.it");p=e.getElementsByTagName(a)[0];p.parentNode.insertBefore(m,p); })(window,document,'script','https://u.heatmap.it/log.js');
Current track
Title Artist


Großbrand auf Recyclinghof bei Gaggenau-Oberweier

Gaggenau (pol/as) In Gaggenau hat am Abend der Recyclinghof bei Oberweier gebrannt. Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Es gab eine Viertel Million Euro Schaden. Vermutlich hatten sich Abfälle in einer Halle selbst entzündet. Wegen einer kilometerweit sichtbaren Riesen-Rauchwolke wurden Anwohner auch per Warnapp NINA aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen.

Foto: Aaron Klewer

Großaufgebot kämpft gegen Flammen und Qualmwolke

Am Freitagabend gegen 18:30 Uhr kam es auf der Entsorgungsanlage "Hintere Dollert" bei Gaggenau-Oberweier zu einem Brand einer Umladehalle. Sowohl Teile der Halle wie auch darin gelagerter Abfall war betroffen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot bei den Löscharbeiten beschäftigt. Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten und ggf. Lüftungsanlagen abzustellen. Menschen kamen wohl nicht zu Schaden. Auch die Warnapp "NINA" gab die Nachricht "Fenster und Türen schließen" für die Umgebung von Oberweier heraus. 

Selbstentzündung war wohl Brandursache

Nach Beendigung der Löscharbeiten wird der Schaden auf dem Wertstoffhof auf etwa 250.000 Euro geschätzt. Es wird davon ausgegangen, dass es zur Selbstentzündung der Müllabfälle kam.