//CPD_RS Changed Position und Settings-ID (function(h,e,a,t,m,p) { m=e.createElement(a);m.async=!0;m.src=t;m.type="text/plain";m.setAttribute("data-usercentrics","heatmap.it");p=e.getElementsByTagName(a)[0];p.parentNode.insertBefore(m,p); })(window,document,'script','https://u.heatmap.it/log.js');
Current track
Title Artist


Landkreis Freudenstadt: Schulen und Kitas bereits ab Montag geschlossen

Freudenstadt (pm/bo) Zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie werden die Schulen und Kindertageseinrichtungen im Landkreis Freudenstadt bereits am Montag, den 16. März, geschlossen.

Symbolbild: Pexels

10 bestätigte Fälle im Landkreis Freudenstadt

Am Freitag (13. März 2020) wurden von der Landesregierung weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie beschlossen, demnach sollen in ganz Baden-Württemberg ab Dienstag alle Schulen und Kindertageseinrichtungen geschlossen werden. In der Zeit nach diesem Beschluss hat sich die Lage im Landkreis Freudenstadt allerdings deutlich verschlechtert. So gab es gestern um 14:00 Uhr lediglich 2 positiv getestete Personen im Kreis. Heute ist diese Zahl bereits auf 10 Fälle angestiegen.

Akute Gefahr durch Ischgl-Rückkehrer

Hinzu kommt, dass etliche der getesteten Patienten kürzlich aus der Gegend um Ischgl zurückgekehrt sind. Nach der Entscheidung der Landesregierung hat das RKI auch das österreichische Bundesland Tirol zum Risikogebiet erklärt. Weiter Ist bekannt, dass unabhängig hiervon weitere Bürger aus dem Landkreis vor wenigen Tagen mit Bussen aus derselben Region zurückgekehrt sind. Es gilt nun zu verhindern, dass Schüler, die sich darunter befanden, am Montag mit anderen Schülern in Kontakt kommen. Deshalb hat Landrat Dr. Klaus Michael Rückert soeben (Samstag, 14. März 2020) verfügt, dass sämtliche Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen im Landkreis Freudenstadt am Montag, 16. März 2020 geschlossen bleiben.

Schulen und Kitas schließen bereits am Montag

Auch die Kreisärzteschaft appellierte massiv an den Landkreis, die Schulen bereits am Montag zu schließen. Um ganz sicher auszuschließen, dass keine Person, die aus Tirol oder einem anderen Risikogebiet zurückgekehrt ist, am Montag eine Vielzahl von Personen in einer Schule oder Kinderbetreuungseinrichtung ansteckt, müssen diese Einrichtungen auch am Montag, 16. März 2020 geschlossen bleiben. Das Kultusministerium legt zurecht Wert darauf, dass die Schülerinnen und Schüler am Montag mit Hausaufgaben für die nächsten zwei Wochen versorgt werden. Landrat Dr. Klaus Michael Rückert bittet die Schulen, dies auf schriftlichem oder elektronischem Weg sicherzustellen.

Betreuungsmöglichkeiten eingerichtet

Die Betreuung von Kindern, deren Eltern in systemrelevanten Berufen (etwa Polizei, Feuerwehr, medizinisches und pflegerisches Personal, Lebensmittelproduktion und Infrastruktur und andere) berufstätig sind, die vom Kultusministerium sowie den Städten und Gemeinden über das Wochenende mit großer Kraftanstrengung organisiert wird, kann selbstverständlich auch am Montag stattfinden.