Current track
Title Artist


KSC will in Uerdingen nächsten Sieg einfahren

(jl) Die Stimmung rundum den Wildpark könnte nicht besser sein: Nachdem 2:1 Erfolg im TOP-Spiel gegen den Tabellenführer VfL Osnabrück sind die Blau-Weißen bis auf drei Punkte an die Niedersachsen rangekommen. Nun wollen die Badener bei der nächsten schweren Auswärtsaufgabe in Uerdingen den nächsten Sieg einfahren, um weiter dran zu bleiben.

Foto: dnw

  • Weitere Beiträge in: Sport

Es wird ein schweres Spiel

„Es wird ein schweres Spiel. Wir müssen das zeigen, was wir auch am Samstag gezeigt haben“, so Marvin Pourié, der am Samstag den KSC in Führung brachte. Was dem KSC etwas entgegen kommen könnte, ist die Tatsache, dass Uerdingen seit sieben Spielen keinen Sieg mehr gelandet hat. Gegen Halle gab es im letzten Spiel sogar eine 0:3 Niederlage. Die Krefelder stehen aktuell auf dem vierten Tabellenplatz und haben sechs Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz drei. Mit 37 Gegentreffern stellt Uerdingen eine der schlechtesten Verteidigungen der dritten Liga.

Es geht nur über den Willen

Auch der KSC hatte bis zum Sieg am Samstag einen kleinen Durchhänger, „ es gibt solche Phasen in der Saison und wir hoffen wir haben unsere Phase überstanden und hoffen nun wieder in der Spur zu sein“. Die Zeichen stehen gut für den KSC das Team ist motoviert und das macht Angreifer Pourié auch nochmal deutlich: „Es geht hier nur über den Willen, dadurch dass du jede Grasnarbe abkämmst, dass du dich überall reinschmeißt und dass du kämpfst und zwar auch für den anderen. Ich glaube das hat Uerdingen noch nicht so verinnerlicht wie wir und ich glaube das wird auch wieder ausschlaggebend sein, dass wir unsere Leistung bringen können“.

Hinter Torwart Benni Uphoff steht weiter ein Fragezeichen

Ob der Plan des KSC funktioniert ,sehen wir schon am Freitagabend – ob Benni Uphoff zwischen den Pfosten stehen wird war noch unklar, Alois Schwartz will ihn erst wieder Aufstellen, wenn er seine Verletzung zu 100% überstanden hat. Anstoß ist um 19 Uhr im Stadion in Duisburg, dort trägt der KFC seine Heimspiele aus, da das Stadion in Krefeld aktuell umgebaut wird.