Current track
Title Artist


Im Blickpunkt

Page: 2

„Männer brauchen Männerspielzeug“ verkündet die Zeitschrift Men’s Health. Sie beantwortet auch gleich die Frage, was darunter zu verstehen ist – Technik-Gadgets und Tools nämlich. Dabei folgt das Magazin einer weit verbreiteten Vorstellung, nämlich, dass Männer ein besonderes Verhältnis zu Technik haben. Aber stimmt das überhaupt oder ist es nur ein angestaubtes Geschlechterklischee? Dieser Text geht der Frage auf den Grund.
Karlsruhe (pm/cmk) Auch die Länder in Lateinamerika versuchen die Infektion durch Ausgangssperren und Kontaktverbote in den Griff zu bekommen. Maßnahmen, die alternativlos sind, die aber einem großen Teil der Bevölkerung die Lebensgrundlage beschneiden. Denn der Internationalen Arbeitsorganisation zufolge arbeitet mehr als die Hälfte der werktätigen Bevölkerung in Lateinamerika und der Karibik informell, also ohne Arbeitsverträge und Versicherungsschutz. Klein- und Straßenhändler, Schuhputzer und Tagelöhner – ihnen droht bittere Armut und Hunger.
Der Coronavirus sorgt auf der ganzen Welt in nahezu allen Bereichen des Lebens für massive Probleme. Aus diesem Grund ist es wenig überraschend, dass die Corona-Krise in der Bundesliga ebenfalls zu großen Einschnitten führte. In einem ersten Schritt versuchte die DFL mit Geisterspielen auf die Ausbreitung des Virus zu reagieren. Das gelang nur kurzfristig und so entschlossen sich die Verantwortlichen Mitte März aufgrund des steigenden Drucks für eine Absage des 26. Spieltages. Seitdem ruht der Ball in den beiden höchsten deutschen Spielklassen komplett und es bleibt abzuwarten, ob die Saison 2019/2020 noch zu Ende gespielt werden kann.
Karlsruhe (pm/cmk) Vor allem Obdachlose sind in der aktuellen Corona-Krise besonders gefährdet. Sie können sich kaum isolieren, die Hygiene auf der Straße ist problematisch. Viele haben mit Vorerkrankungen zu kämpfen. Gleichzeitig mussten viele Anlaufstellen ihren Betrieb einstellen. Doch auch in dieser schweren Zeit können die Obdachlosen auf Hilfe hoffen.
Karlsruhe/Pforzheim (ct) Zusammenhalten ist in dieser Corona Zeit ein wichtiges Thema. Und sehr viele lassen sich etwas einfallen, um zu helfen. Gastronomen liefern Essen oder stellen es zur Abholung bereit, andere bieten Einkaufshilfen an und wieder andere nähen Masken, die helfen sollen sich oder andere Mitmenschen nicht zu infizieren. Wenn Sie eben genau aufgepasst haben, dann ist Ihnen sicher aufgefallen, dass das Wort „Schutz“ oder „schützen“ in diesem Satz nicht vorkam.
Karlsruhe (ct) Haben Sie sich auch schon über findige Zeitgenossen aufgeregt, die gerade versuchen aus der Not anderer Mitmenschen Kapital zu schlagen? Vielleicht sind Sie selbst bereits auf horrende Angebote eingegangen, weil Sie es schlicht und ergreifend mussten und keine andere Wahl oder bezahlbare Alternative hatten? Wenn urplötzlich ein Desinfektionsspray für 30,00 Euro statt für 3,00 Euro angeboten wird oder Mundschutzmasken kaum noch bezahlbar sind, dann liegt wohl deutlich auf der Hand, dass der anbietende Verkäufer ein gnadenloses Fehlverständnis von „Preis und Nachfrage“ und freier Marktwirtschaft besitzt.
Karlsruhe (pm/cmk) In Lateinamerika gibt es – wie bereits in vielen anderen Ländern dieser Welt – bestätigte Corona-Fälle sowie die ersten Todesfälle. Die Grenzen sind geschlossen. Ausländer dürfen nicht mehr einreisen bzw. müssen ausreisen oder sich in mindestens 7-tägige Quarantäne begeben. In allen Ländern Lateinamerikas sind Schulen und Universitäten bis Ende März geschlossen.
Für Online-Glücksspieler wirkte ihr Hobby teils wie aus einer anderen Realität. Im Internet sind Online-Casinos unglaublich gefragt, doch im hiesigen Recht und in der Wirtschaft existierte das Angebot praktisch nicht. Das offenbarte auch der letzte Glücksspielstaatsvertrag, der dem Online-Glücksspiel schlichtweg Lotto zuordnete. Glücklicherweise hat sich seit 2012 viel getan und nach vielen Diskussionen kam Schwung in die Angelegenheit. Das Online-Glücksspiel und somit die Casinos im Internet sollen reguliert werden.
Eine Erkältung mit Husten, Schnupfen und Kopfschmerzen ist schon anstrengend genug für den Körper. Wenn aber auch noch Fieber hinzukommt, wird der Infekt besonders qualvoll. Darum möchten die meisten Menschen, das Fieber schnell wieder loswerden. Lesen Sie hier, wie man mit Hilfe von Hausmitteln und Medikamenten das Fieber bei einer Erkältung senken kann.
Karlsruhe (cmk) Dr. Matthias Reinschmidt ist wohl der prominenteste Zoodirektor, den Karlsruhe je hatte. Er war zuvor Zoologischer Direktor und Kurator des weltbekannten Loro Parque, ist allerdings im badischen Bühl geboren. 2015 zog es ihn zurück in die Heimat, seither schlägt sein Herz im Zoologischen Stadtgarten der Fächerstadt. Die neue welle hat mit dem durchweg sympathischen Zoodirektor gesprochen.