Current track
Title Artist


Ettlingen: 62-Jähriger fährt wegen Hustenanfall falsch auf A5 und verursacht Unfall

Ettlingen (pol/cmk) Am Donnerstagnachmittag fuhr ein 62-jähriger Autofahrer in Ettlingen falsch auf die A5 auf und kollidierte in der Folge als Geisterfahrer mit einem anderen Fahrzeug. Bei dem Unfall wurden beide Beteiligten schwer verletzt. Die Autobahnauffahrt und -abfahrt Ettlingen musste bis in die Abendstunden gesperrt werden.

Symbolbild: Fabian Geier / einsatzreport24.de

  • Weitere Beiträge in: Top-News

Hustenanfall der Grund?

Ein 62 Jahre alter Autofahrer war am Donnerstagnachmittag gegen 17.30 von Ettlingen kommend in Richtung Autobahnanschlussstelle KA-Ettlingen unterwegs, um anschließend auf der Autobahn A 5 in südliche Richtung zu fahren. Aufgrund eines Hustenanfalls sei er dann beim Abbiegen tatsächlich zu spät nach rechts abgebogen und geriet auf  die Ausfahrtsspur des von der Autobahn kommenden zweiten Unfallbeteiligten.

Mann in Fahrzeug eingeklemmt

Auf der Fahrbahn der Ausfahrt kam es dann zum Zusammenstoß mit dem ordnungsgemäß fahrenden 54-jährigen Autofahrer. Der 54-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mittels technischen Geräts geborgen werden. Mit schweren Verletzungen wurde er ins Krankenhaus verbracht. Der Unfallverursacher erlitt mittelschwere Verletzungen.

Anschlussstelle gesperrt

Für die Zeit der Bergung der beschädigten Fahrzeuge musste die Ausfahrt von der Autobahn und deren Zufahrt gesperrt werden. Gegen 20.30 Uhr war die Anschlussstelle KA-Ettlingen wieder komplett befahrbar. An den beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 18.000 Euro.