Current track
Title Artist


Nach Brandstiftung in Pforzheim – Tatverdächtiger stellt sich bei der Staatsanwaltschaft

Pforzheim (pol/cmk) Nach der schweren Brandstiftung in einer Wohnung in Pforzheim-Eutingen hat sich der dringend Tatverdächtige im Beisein seiner Anwältin bei der Staatsanwaltschaft gestellt. Nach dem Mann war mit Hochdruck gefahndet worden, bei dem Brand wurden Anfang März vier Personen verletzt.

Symbolbild: Adobe Stock

  • Weitere Beiträge in: Top-News

Brand mit vier Verletzten

Am Freitag, den 08.03.2019, kam es zu einer Brandlegung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Eutinger Rennbachweg, bei der vier Personen verletzt wurden. Dem seither gesuchten 29-Jährigen wird vorgeworfen, die Wohnung in Brand gesetzt und hierbei den Tod der sich in der Wohnung befindlichen Personen zumindest billigend in Kauf genommen zu haben. Eine Person zog sich dabei schwere Verbrennungen an den Beinen zu, zwei weitere erlitten leichte Verbrennungen und eine weitere Person eine Rauchgasintoxikation.

Tatverdächtiger in Haft

Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen nach dem wohnsitzlosen Tatverdächtigen, konnte er nicht gefasst werden. Daraufhin wurde über die Staatsanwaltschaft Pforzheim ein Haftbefehl gegen den Gesuchten beantragt. Nach seiner erfolgten Festnahme wurde er einem Haftrichter beim Amtsgericht Pforzheim vorgeführt. Er zeigte sich teilgeständig und wurde in eine Vollzugsanstalt gebracht.