Current track
Title Artist


Razzien gegen Heiratsschwindler in Pforzheim, Bruchsal und dem Enzkreis

Karlsruhe/Pforzheim/Enzkreis (pol/cmk) Sie sollen Menschen aus Indien oder Pakistan mit EU-Bürgern aus Bulgarien verheiratet und dafür viel Geld kassiert haben. Bereits seit Sommer 2018 war die 25-köpfige Heiratsschwindler-Bande im Visier der Behörden. Die Polizei hat in diesem Zusammenhang am Montag Razzien in Pforzheim, Bruchsal, dem Enzkreis und Esslingen durchgeführt. Ein Hauptverdächtiger sitzt nun in Haft.

Symbolbild: Bundespolizei

  • Weitere Beiträge in: Top-News

Hochzeiten für die Aufenthaltsgenehmigung

Wie die Polizei in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit der Staatsanwaltschaft Karlsruhe bekannt gab, ermittelte sie bereits seit vergangenem Sommer gegen eine Personengruppe mit überwiegend pakistanischer Herkunft. Es bestehe der dringende Verdacht, dass sie Personen aus Indien oder Pakistan gegen große Geldsummen mit EU-Bürgern aus Bulgarien verheiratet haben.

Razzien in der Region

Am frühen Montagmorgen wurden in diesem Zusammenhang in Pforzheim, im Enzkreis, in Bruchsal und in Esslingen insgesamt sechs Wohnungen durchsucht. Das Ermittlungsverfahren richtet sich gegen rund 25 Personen. Gegen einen 38 Jahre alten Haupttatverdächtigen erließ das Amtsgericht Pforzheim Haftbefehl. Zwei Personen, die sich illegal in Deutschland aufhielten, wurden der Ausländerbehörde überstellt. Des Weiteren befanden sich in den Durchsuchungsobjekten Personen aus Pakistan oder Indien, die dort nicht gemeldet waren. Die Ermittlungen dauern noch an.